Besuch von KOLIN

Werte Kameraden!

 

Die Ehrenformation des JgBW1 "HuDM" organisiert anlässlich des diesjährigen 260. Jubiläums der Schlacht von/bei KOLIN im Jahr 1757 zwischen der preußischen und der k.u.k. Armee während des Siebenjährigen Krieges (1756–1763) eine Reise zu den in der tschechischen Stadtgemeinde geplanten Feierlichkeiten. Die Schlacht am 18. Juni 1757 bedeutete nicht nur die erste
Niederlage für die Preußen in dieser militärischen Auseinandersetzung, sondern markiert - nicht zuletzt auch aufgrund der herausragenden Leistung der damals kämpfenden Deutschmeister - den Traditionstag unseres Baon.

 

Die Abordnung des Baon wird von Samstag, den 17.6.2017, bis Sonntag, den 18.6.2017, nach Tschechien reisen und ua. das damalige Schlachtfeld besuchen. Zu dieser Zeit findet gerade eine Nachstellung der Schlacht statt, an der bis zu 600 Teilnehmer erwartet werden. Am Tag darauf ist ein kleiner Festakt in Gedenken an die gefallenen Deutschmeister inkl. Kranzniederlegung der Ehrenformation geplant. Dazwischen wird genügend Zeit sein, die Stadt zu besichtigen und die Kameradschaft zu pflegen. Die An- und Abreise erfolgt je nach Teilnehmeranzahl in Militärfahrzeugen oder Privat-Kfz. Die Art der Unterkunft richtet sich ebenfalls nach den ReiseteilnehmerInnen. Die Teilnahme erfolgt in A-Garnitur (grau).

 

Um den Bedarf an Transportkapazität und den Unterkunftsbedarf einschätzen sowie den notwendigen (gesammelten) Antrag auf Erteilung der Uniformtrageerlaubnis im Ausland stellen zu können, werden die Interessierten um Voranmeldung unter: kdo.ehrenformation@jgbwhudm.at bis spätestens 26.3.2017 gebeten.


Neben dem vollständigen Namen ist der Dienstgrad und eine gültige Reisepassnummer anzugeben. Eine nachträgliche Anmeldung ist nach Verstreichen dieser Frist nicht mehr möglich, hingegen kann man sich bis zur verbindlichen Anmeldung jederzeit wieder abmelden.

Neben Milizsoldaten des Baon können auch deren Angehörige bei Interesse an der Reise teilnehmen.

 

Mit kameradschaftlichen Grüßen,
Kommandant
Ehrenformation Jägerbataillon Wien 1


Freunde der Hoch- und Deutschmeister!

Liebe Besucher!

Herzlich willkommen bei den "Deutschmeistern"! Diese Homepage gibt sowohl einen Überblick über die Aktivitäten des Jägerbataillon Wien 1 „Hoch- und Deutschmeister“, als auch über den Verein der Freunde des Deutschmeisterbataillons.

Der Miliz muss wieder der Mut über ihre militärische Tätigkeit und Verwendung zu sprechen zurückgegeben werden. Milizkader darf nicht zum Exoten in der Wirtschaft und in der Gesellschaft werden.  Viele verschweigen ihre Miliztätigkeit, die Miliz muss aber wieder stolz darauf werden ein integraler Teil der Landesverteidigung zu sein. 

 

Gerade für diese Werte tritt das Milizbataillon Wien 1 „Hoch- und Deutschmeister“ ein.  Sie wollen in die Miliz eintreten? Gerne stellt der Verein einen direkten Kontakt zu den verantwortlichen Personen her.

 

Eine Kombination von militärischer und ziviler Ausbildung prädestiniert Milizsoldaten, hier speziell das Milizkader, zur Übernahme von Führungsaufgaben. Durch die militärische Ausbildung erwirbt man in der Regel die Fähigkeit in einer Situation der Unsicherheit und unter physischen und psychischen Druck Entscheidungen, im besten Regelfall die richtige Entscheidung finden.

 

Um eine nachhaltige Basis für Kameraden der Miliz und unseren Förderern zu schaffen, wurde vor mehr als 10 Jahren dieser Verein gegründet. Der Verein bezweckt die Kameradschaftspflege, die Bildung, Fortbildung, gemeinsame Traditionspflege, Netzwerk, sowie die Förderung und Unterstützung der Angehörigen und ehemaligen Angehörigen sowie der Freunde des JgB W1.

 

Wir würden uns sehr freuen, wenn wir Sie in der einen oder anderen „unterstützenden“ Form bei den „Hoch- und Deutschmeistern“ begrüßen dürfen.




Der Verein  „Freunde des Deutschmeisterbataillons“,

 

dessen Tätigkeit gemeinnützig und nicht auf Gewinn gerichtet ist, bezweckt unter Beachtung der Weisungen des Bundesministeriums für Landesverteidigung im Hinblick auf die Traditionspflege der Nachfolgeorganisationen im österreichischen Bundesheer und der Anregungen des JgB W1die Pflege und Förderung der militärischen Aktivitäten des JgB W1, der gesellschaftlichen und militärischen Tradition, sowie die Identitätsstiftung der Hoch- und Deutschmeister im Sinne des Deutschen Ordens.

 

Ebenso bezweckt der Verein die Kameradschaftspflege, die Bildung, Fortbildung, gemeinsame Traditionspflege, sowie die Förderung und wirtschaftliche Unterstützung der Angehörigen und ehemaligen Angehörigen sowie der Freunde des JgB W1.


Mehr Informationen zu unserer "Geschichte"