Liebes Vereinsmitglied, Kamerad und Freund der Deutschmeister!

 

Bei der Vorweihnachtsfeier 2017 hat der damalige Obmann unseres Vereins Oberst Kurt Ramler den Antrag gestellt mich zum neuen Obmann zu wählen. Für mich war es eine große Freude, dass sowohl ich, als auch mein Vorschlag für das neue Führungsteam einstimmig angenommen wurde. Entsprechend der Funktionsperiode haben wir mit 01.09.2018 die ehrenvollen Aufgaben übernommen.

 


Mit diesem Anschreiben möchte ich mich kurz vorstellen und hinsichtlich der Inhalte dieser Aussendung informieren. Eine umfassendere Vorstellung des gesamten Teams und unserer geplanten Vorhaben folgt in der nächsten Ausgabe unseres Mitteilungsblattes.


Geboren wurde ich am 20.04.1969 in Wien, nach der Matura im Bundesrealgymnasium Wien III (Radetzkystraße) bin ich am 01.10.1987 in der Maria-Theresien-Kaserne (MTK) beim LWSR 21 (Hoch- und Deutschmeister) unter dem damaligen Regimentskommandanten Oberst Herzog als Einjährig-Freiwilliger eingerückt. Neben der folgenden Miliz-Laufbahn (Kompaniekommandant und Verwendung im Stab des JgB 6) habe ich Technische Mathematik studiert und begonnen im IT-Management zu arbeiten. Nach der
Zusammenlegung von JgB 4 und 6 Ende 2006 wurde ich stellvertretender Bataillonskommandant des neu gegründeten JgB Wien 1 „Hoch- und Deutschmeister“, dessen Kommando ich seit Frühling 2016 innehabe.

Privat bin ich verheiratet und habe zwei Kinder, eine 17jährige Tochter und einen 19jährigen Sohn.

 

Eines der für mich wichtigsten Vorhaben als Obmann ist die Verbindung unseres Vereins zum Bataillon zu intensivieren. Entsprechend der Statuten möchte ich auch wieder mehr dem Zweck der Förderung der Kameradschaftspflege nachkommen. Daher lade ich gerne auch zum Jahresausklang des Bataillons (der Wiener Miliz) ein und habe unser aktuelles Journal beigelegt. Die Termine des Unterstützungsvereins des Bataillons stellen eine weitere Möglichkeit dar am „Leben des Bataillons“ teilzunehmen. Zu guter Letzt dient das Auskunftsblatt um eine Option anzubieten auch mit Aussendungen von anderen Veranstaltungen des Bataillons und des Vereins (ggf zeitnah durch eMail-Versand) beteilt zu werden.


Abschließend wünsche ich uns allen frohe und gesegnete Weihnachten, für das Jahr 2019 Glück und Gesundheit, hoffe auf ein Wiedersehen bei einer unserer Veranstaltungen und verbleibe


mit kameradschaftlichen Grüßen

 

Stefan Koroknai, eh.
Oberst Dipl.-Ing. Stefan Koroknai
Obmann